Hinweise zum Management megaloblastärer Anämien

Autor/en: H. Heimpel
Letzte Änderung: 14.08.2003

Häufig gestellte Fragen

Frage: Kann die orale Gabe von Vitamin B12 in Verbindung mit Intrinsic Factor als Dauertherapie die parenterale Applikation ersetzen?
Antwort: Nein, da diese Applikationform zu viele Unsicherheiten bezüglich der Resorption in sich birgt!

Frage: Bringt die zusätzliche Gabe von Folsäure bei neuropsychiatrischen Komplikationen Vorteile?
Antwort: Nein! Nur Vitamin B12 kann diese Komplikation aufhalten und gelegentlich bessern.

Frage: Reicht die Gabe von 500 µg Hydroxycobalamin pro Halbjahr als Dauertherapie aus?
Antwort: Mit dieser Dosierung befinden sich Arzt und Patient auf der sicheren Seite, zumal von Vitamin B12 keine Nebenwirkungen bekannt sind.

Frage: Welche Indikation gibt es für die zahlreichen Kombinationen von Folsäure mit Cyanocobalamin oder anderen Vitaminen oder Spurenelementen?
Antwort: Aus hämatologischer Sicht keine. Auch die seitens der Hersteller geltend gemachten Erfolge bei Polyneuropathie und bei der Prophylaxe vaskulärer Ereignisse bei alten Menschen mit erhöhtem Homocysteinspiegel sind umstritten und unter normalen europäischen Ernährungsbedingungen nicht bewiesen. Die seltenen kombinierten Mangelzustände sind gezielt mit einzelnen Vitaminen zu substituieren.

Häufig gemachte Fehler