Onkologie, Hämatologie - Daten und Informationen
SitemapSitemap  


Vorteile durch Umsetzen der adjuvanten Hormontherapie bei postmenopausalen Patientinnen mit hormonsensitivem frühen Mammakarzinom auf Anastrozol nach 2 Jahren Tamoxifen. Gemeinsame Auswertung der Ergebnisse von 3123 Frauen in der ABCSG Studie 8 und der ARNO 95-Studie

Titel des Originals:

Benefits of switching postmenopausal women with hormone-sensitive early breast cancer to anastrozole after 2 years adjuvant tamoxifen: combined results from 3,123 women enrolled in the ABCSG Trial 8 and the ARNO 95 Trial.

Abstract-Nr.:

2

Jahr:

2004

Original im Internet:

SABCS Abstracts

Autor/en:

Jakesz R, Kaufmann M, Gnant M, Jonat W, Mittlboeck M, Greil R, Tausch C, Hilfrich J, Kwasny W, Samonigg H, on behalf of the ABCSG, the GABG

Institution/en:

Vienna Medical School, Vienna, Austria; University of Frankfurt, Frankfurt am Main, Germany

Zusammenfassung des Berichts

Das Umsetzen von Tamoxifen auf Anastrozol nach 2 Jahren adjuvanter Hormontherapie verbessert das rückfallfreie Überleben.

Bericht über die Inhalte der Studie

Begründung, Rationale

Tamoxifen (TAM) über 5 Jahre adjuvanter Hormontherapie hat Risiken und ist in seiner Effektiviät verbesserungswürdig, da mit den Aromataseinhibitoren eine alternative Therapie vorhanden ist.

Fragestellung der Studie

Die Studie untersucht die Fragestellung, ob ein Umsetzen der adjuvanten Hormontherapie nach 2 Jahren von TAM auf Anastrozol (ANA) die Prognose verbessert.

Art der Studie

2 unabhängige Phase-III-Studien mit gleicher Fragestellung, die jetzt erstmalig zusammen ausgewertet wurden.

Behandlung, Protokolle, Durchführung bzw. Methode

Der Unterschied in beiden Studien liegt in folgenden Einschlusskriterien:
 

Tab. 1

ABCSG 8, n=2262

ARNO 85, n=962

Grading

G 1, 2, x

G 1, 2, 3, x

Alter

=/< 80 Jahre

=/< 75 Jahre

TAM (mg)

20

20, 30

 
Patientinnen mit primärem hormonsensitiven Mammakarzinom nach Resektion +/- Radiotherapie und 2 Jahren adjuvanter Hormontherapie mit Tamoxifen wurden randomisiert:
  • Arm A: 3 weitere Jahre Tamoxifen (n=1606);
  • Arm B: Umsetzen auf Anastrozol für 3 Jahre (n=1618).
Beide Arme sind gut ausbalanciert.

Ergebnisse, Toxizität

  1. Rückfallfreies Überleben: siehe Tabelle 2.
  2. Lokalisation der Rückfälle: siehe Tabelle 3.
  3. Der positive Effekt ist unabhängig von Nodalstatus und Grading.
  4. Gesamtüberleben nach 3 Jahren ist mit 96,4% und 97,1% nicht signifikant unterschiedlich (Trend besser für Anastrozl).
  5. Nebenwirkungen (NW):
    a) allgemeine Verträglichkeit in beiden Armen gut;
    b) die Inzidenz von spezifischen NW war sehr niedrig;
    c) Signifikant mehr Frakturen im Anastrozol-Arm -> 27 (2,4%) versus 14 (1,2%);
    d) gynäkologische NW waren gleich - im Gegensatz zur ATAC-Studie (wenn diese NW auftreten, dann sehr frühzeitig und nicht nach 2 Jahren laufender Therapie!).

Ad 1.:

Tab. 2

Anzahl n=3224

Rückfälle, n=177

3 Jahre rezidivfreies Überleben

TAM

1606

110

92,7%

ANA

1618

67

95,8%

 
Ad 2.:
 

Tab. 3

Alle, n=3224

TAM, n=1606

ANA, n=1618

Rückfälle insges.

177

110

67

Lokoregional

44

24

20

Kontralaterale Mamma

28

16

12

Fernmetastasen

121

75

46

 
Diese Interim-Analyse führte zur Beendigung der Patienten-Rekrutierung. Alle Patientinnen wurden über die Ergebnisse und die Schlussfolgerung informiert.

Schlussfolgerung der Autoren aus der Publikation

"Postmenopausale Frauen, die unter einer adjuvanten Hormotherapie mit Tamoxifen stehen, sollten nach 2 Jahren auf Anastrozol umgestellt werden."

Kommentar / Beurteilung

Das Umstellen auf Anastrozol verbessert die Prognose.
Im Vergleich zur ATAC-Studie scheint der Benefit nach 3 Jahren größer zu sein, so dass es möglicherweise günstiger ist, zunächst mit Tamoxifen zu beginnen und erst nach 2 Jahren umzustellen, als primär gleich mit Anastrozol zu beginnen.


Autor des Berichts:

Prof. Dr. med. J. Preiß

Institution:

Caritasklinik St. Theresia, Klinik für Hämatologie und Onkologie, Saarbrücken

Letzte Änderung:

11.01.2005



Website des San Antonio Breast Cancer Symposiums (SABCS) [ Externe Links">Mehr]