Onkologie, Hämatologie - Daten und Informationen
SitemapSitemap  


ASH-Berichte 2010 zum Multiplen Myelom


Eine internationale, prospektiv randomisierte Phase-III-Studie (MMY-03021) zum Vergleich der subkutanen mit der intravenösen Gabe von Bortezomib bei Patienten mit rezidiviertem multiplen Myelom
Die subkutane Applikation von Bortezomib ist sicher und gleichermaßen effektiv wie die intravenöse Verabreichung. Das Risiko hinsichtlich schwerer Neurotoxizitäten ist wesentlich geringer bei der s.c.-Applikation. Die klinische Anwendung der Substanz erfährt eine wesentliche Vereinfachung.

Abstract 312  *Highlight*  |  Moreau, Philippe  |  Bericht vom: 08.02.2011, von: W. Knauf  |  mehr...

Bortezomib-basierte Induktionstherapie gefolgt von autologer Stammzelltransplantation und Erhaltungstherapie mit Bortezomib verbessert die Prognose von Patienten mit multiplem Myelom, die einen Zugewinn 1q21 oder eine Translokation t(4;14) aufweisen - eine Subgruppenanalyse der HOVON65/GMMG-HD4-Studie
Im Rahmen dieser prospektiv, randomisierten Studie konnte gezeigt werden, dass eine Bortezomib-basierte Induktionstherapie gefolgt von autologer Stammzelltransplantation und Erhaltungstherapie mit Bortezomib in der Lage ist, die Prognose von Patienten mit multiplem Myelom zu verbessern, die ungünstige zytogenetische Veränderungen wie einen Zugewinn 1q21 oder eine Translokation t(4;14) aufweisen.

Abstract 305  |  Kai Neben  |  Bericht vom: 22.12.2010, von: K. Neben  |  mehr...

Randomisierte HOVON-65/GMMG-HD4-Phase-III-Studie, in der der Stellenwert einer Induktionstherapie mit Bortezomib, Adriamycin, Dexamethason (PAD) gegenüber Vincristin, Adriamycin, Dexamethason (VAD) vor Hochdosis-Melphalan bei Patienten mit multiplem Myelom getestet wurde
Im Rahmen dieser prospektiv, randomisierten Phase-III-Studie konnte gezeigt werden, dass eine Bortezomib-basierte Induktionstherapie gefolgt von autologer Stammzelltransplantation und Erhaltungstherapie mit Bortezomib in der Lage ist, das progressionsfreie Überleben und Gesamtüberleben von Patienten mit multiplem Myelom signifikant gegenüber der Standardtherapie (Induktionstherapie mit VAD, autologe Stammzelltransplantation, Erhaltungstherapie mit Thalidomid) zu verbessern.

Abstract 40  |  Pieter Sonneveld  |  Bericht vom: 22.12.2010, von: K. Neben  |  mehr...

ONKODIN Bild-/Ton-Vorträge der Myeloma Workshops; zuletzt: "2nd Heidelberg Myeloma Workshop 2009" [Mehr]