Onkologie, Hämatologie - Daten und Informationen
SitemapSitemap  


Bendamustin mit Rituximab versus Fludarabin mit Rituximab für Patienten mit rezidivierten follikulären, indolenten oder Mantelzell-Lymphomen - Endergebnisse der randomisierten Phase-III-Studie NHL-2-2003 im Namen der StiL (Studiengruppe indolente Lymphome, Deutschland)

Titel des Originals:

Bendamustine Plus Rituximab Versus Fludarabine Plus Rituximab In Patients with Relapsed Follicular, Indolent and Mantle Cell Lymphomas – Final Results of the Randomized Phase III Study NHL 2-2003 on Behalf of the StiL (Study Group Indolent Lymphomas, Germany)

Abstract-Nr.:

856

Jahr:

2010

Original im Internet:

Blood (ASH Annual Meeting Abstracts) 2010 116: Abstract 856

Autor/en:

Mathias J Rummel, Ulrich Kaiser, MD2*, Christina Balser3*, Martina Beate Stauch4*, Wolfram Brugger, MD, PhD5, Manfred Welslau6*, Norbert Niederle7*, Christoph Losem8*, Harald Ballo9*, Eckhart Weidmann10*, Ulrich von Gruenhagen11*, Lothar Mueller12*, Michael Sandherr, MD13, Julia Vereschagina1*, Axel Hinke14* and Juergen Barth1*

Institution/en:

1Hematology, Justus-Liebig Universität Giessen, Giessen, Germany; 2Inn. Med. II, St. Bernward Krankenhaus, Hildesheim, Germany; 3Medical Office Hematology, Marburg, Germany; 4Oncology and Hematology, Praxis (Private Practice), Kronach, Bavaria, Germany; 5Klinikum der Stadt Villingen-Schwenningen GmbH, Villingen-Schwenningen, Germany; 6Medical Office Hematology, Aschaffenburg, Germany; 7Städtische Kliniken, Leverkusen, Germany; 8Oncology and Hematology, Praxis (Private Practice), Neuss, Germany; 9Oncology and Hematology, Praxis (Private Practice), Offenbach, Germany; 10Department of Hematology and Oncology, Krankenhaus Nordwest, Frankfurt, Germany; 11Oncology and Hematology, Praxis (Private Practice), Cottbus, Germany; 12Oncology and Hematology, Praxis (Private Practice), Leer, Germany; 13Praxis (Private Practice), Ambach, Germany; 14Wisp, Langenfeld, Germany

Zusammenfassung des Berichts

Bei rezidivierten und refraktären follikulären, indolenten Lymphomen und Mantelzel-Lymphom ist die Therapie mit Bendamustin-Rituximab signifikant effektiver als mit Fludarabin-Rituximab.

Bericht über die Inhalte der Studie

Begründung, Rationale

Zwei Phase-II-Studien mit Bendamustin und Rituximab (B-R) bei Patienten mit rezidivierten oder refraktären follikulären, indolenten oder Mantelzell-Lymphomen erreichten gute Resultate [Rummel MJ 2005] [Robinson KS 2008]. Fludarabin mit Rituximab (F-R) ist eine etablierte Therapieoption bei dieser Indikation.

Fragestellung der Studie

Vergleich von Effektivität und Sicherheit von B-R im Vergleich zu F-R. Primärer Endpunkt: progressionsfreies Überleben, Nicht-Unterlegenheit von B-R mit weniger als 15% Unterschied zwischen beiden Protokollen nach 1 Jahr (α=5%; β=20%). Sekundäre Endpunkte: Ansprechrate, Zeit bis zur nächsten Therapie, Ereignis freies und Gesamtüberleben, Toxizität, Infektionen

Art der Studie

Multizentrisch, prospektiv, randomisiert, Phase III

Behandlung, Protokolle, Durchführung bzw. Methode

Studienbeginn 2003; 219 Patienten; Erkrankungen: behandlungsbedürftige, rezidivierte oder refraktäre follikuläre, indolente Non-Hodgkin-Lymphome (NHL) oder Mantelzell-Lymphom.

Therapie: alle 4 Wochen, maximal 6 Zyklen Rituximab 375 mg/m² (Tag 1) plus entweder Bendamustin 90 mg/m² pro Tag (Tage 1 und 2) oder Fludarabin 25 mg/m² pro Tag (Tage 1-3).
Protokollergänzung ab 2006, in beiden Armen Erhaltungstherapie mit Rituximab 375mg/² alle 3 Monate für 2 Jahre.

Ergebnisse, Toxizität

  • Patienten: 11 nicht auswertbar, 208 auswertbar; 109 B-R; 99 F-R.
  • Stadium IV: 71,6% B-R; 60,6% F-R.
  • Stadium III: 21,1% B-R und 25,3% F-R.
  • Medianes Patientenalter 68 Jahre (Spanne 38-87).
  • Anzahl Vortherapien: Median 1 (Spanne 1-7).
  • Die histologischen Subtypen waren in beiden Armen gleich verteilt, B-R versus F-R: follikuläres NHL 45,9%, 47,5%; Immunozytom 11,9%, 11,1%; Mantelzelllymphom 20,2%, 21,2%; andere indolente Lymphome: 23%, 20,2%.
  • Mittlere Anzahl der Zyklen: B-R 5,4 und F-R 4,6.
  • Mediane Nachbeobachtungszeit (Juni 2010) 33 Monate.

Ergebnisse (aktuelle Zahlen vom Vortrag):

  • Mediane Progressionsfreies Überleben (PFS): signifikant verlängert mit B-R im Vergleich zu F-R (30,4 versus 11,2 Monate; Hazard-Ratio (HR) 0,50, 95% Konfidenz-Intervall (CI) 0,34-0,68; p<0,0001).
  • Die Gesamtansprechrate war mit B-R signifikant höher als mit F-R (82 versus 49%; p<0,0001).
  • Vollremissionsrate: B-R versus F-R, 39% vs. 16%; p=0,0004.
  • Kein signifikanter Unterschied im Gesamtüberleben.
  • Toxizität: keine signifikanten Unterschiede zwischen B-R und F-R; 8,9% Grad-3/4-Neutropenie mit B-R vs. 9,1% mit F-R.
  • Subanalyse der Rituximab-Erhaltungstherapie: signifikant längeres Überleben (HR 0,29, 95% CI 0,22-0,82; p=0,01) und progressionsfreies Überleben (HR 0,37, 95% CI 0,30-0,74; p<0,001); 23 Patienten mit B-R, 17 Patienten mit F-R im Vergleich zu 119 Patienten ohne Rituximab-Erhaltungstherapie.

Schlussfolgerung der Autoren aus der Publikation

Diese Daten bestätigen die Effektivität der Kombination aus Bendamustin und Rituximab bei rezidivierten oder refraktären follikulären, indolenten Non-Hodgkin-Lymphomen (NHL) oder Mantelzell-Lymphom. Im Vergleich zur Fludarabin-Rituximab-Therapie ist das progressionsfreie Überleben besser. Diese Studie belegt die hohe Wirksamkeit von B-R bei indolenten Lymphomen.

Kommentar / Beurteilung

Die sehr gute Wirksamkeit von Bendamustin im Vergleich zu Fludarabin-Rituximab bei guter Verträglichkeit etabliert diese Kombination bei der Therapie follikulärer Lymphome.


Autor des Berichts:

Prof. Dr. med. Hartmut Link

Institution:

Medizinische Klinik I, Westpfalz-Klinikum, 67653 Kaiserslautern

Letzte Änderung:

17.12.2010



Ergänzende Literaturreferenz/en:

  • Rummel MJ, Al-Batran SE, Kim SZ, Welslau M, Hecker R, Kofahl-Krause D, Josten KM, Dürk H, Rost A, Neise M, von Grünhagen U, Chow KU, Hansmann ML, Hoelzer D, Mitrou PS.
    Bendamustine plus rituximab is effective and has a favorable toxicity profile in the treatment of mantle cell and low-grade non-Hodgkin's lymphoma.
    J Clin Oncol. 2005 May 20;23(15):3383-9. PMID:15908650
    [Medline]


  • Robinson KS, Williams ME, van der Jagt RH, Cohen P, Herst JA, Tulpule A, Schwartzberg LS, Lemieux B, Cheson BD.
    Phase II multicenter study of bendamustine plus rituximab in patients with relapsed indolent B-cell and mantle cell non-Hodgkin's lymphoma.
    J Clin Oncol. 2008 Sep 20;26(27):4473-9. PMID:18626004
    [Medline]


Externe LinksExterne Links
StiL - Studiengruppe indolente Lymphome
mehr Mehr