Onkologie, Hämatologie - Daten und Informationen
SitemapSitemap  


Hervorragende Ergebnisse bei Säuglingen mit AML nach Behandlung in den Studien AML-BFM-98 und -2004

Titel des Originals:

Excellent Outcome in Infants below one Year of Age with AML – Results of Studies AML-BFM -98 and -2004

Abstract-Nr.:

17

Jahr:

2010

Original im Internet:

Blood (ASH Annual Meeting Abstracts) 2010 116: Abstract 17

Autor/en:

Ursula Creutzig, Martin Zimmermann2, Michael Dworzak3, Jean-Pierre Bourquin4, Christine von Neuhoff2, Annette Sander2, Jan Stary5, Dirk Reinhardt2

Institution/en:

1University Children’s Hospital, Dept. of Hematology/Oncology Münster; 2Hannover Medical School, Dept. of Pediatric Hematology/Oncology, Hannover; 3St. Anna Children’s Hospital, Vienna; 4Pediatric Hematology/Oncology, University of Zurich, Zurich, Switzerland; 5Dept. of Pediatric Hematology and Oncology, Charles University Prague, Prague, Czech Republic

Zusammenfassung des Berichts

Obwohl 95% der Säuglinge mit AML Hochrisiko-Patienten sind, konnten hohe Überlebensraten mit intensiver First- und Second-line-Therapie erreicht werden. Das 5-Jahres-Überleben stieg von Studie 98 (60%) auf 79% in Studie 2004.

Bericht über die Inhalte der Studie

Begründung, Rationale

Die Durchführung einer intensiven Therapie bei Säuglingen ist schwierig. Ergebnisse in dieser Altersgruppe werden analysiert.

Fragestellung der Studie

Wie sind die Behandlungsergebnisse in Bezug auf das ereignisfreie Überleben und das Gesamtüberleben bei Säuglingen in den beiden AML-Studien BFM-98 und -2004 und wie sind sie im Vergleich zu älteren Kindern?

Art der Studie

Retrospektive Analyse von prospektiven Therapiestudien bei Kindern

Behandlung, Protokolle, Durchführung bzw. Methode

Behandlung nach den AML-BFM-Studienprotokollen 98 und 2004, bei Säuglingen mit dem Alter angepassten Dosen. Intensive Rezidivtherapie mit allogener Stammzelltransplantation.

Ergebnisse, Toxizität

Das 5-Jahres-Überleben betrugt in der Gesamtgruppe der 108 Säuglinge 68%. Es konnte von 61% in Studie 98 auf 79% in Studie 2004 verbessert werden. Das ereignisfreie Überleben war mit 47% in beiden Studien gleich. Nach Rezidiv (1/3 der Patienten) lag die Überlebensrate bei fast 50% und damit höher als bei älteren Kindern.
Die Ergebnisse mit allogener Stammzelltransplantation waren sowohl in der Erstbehandlung, in der 13% der Patienten transplantiert wurden, wie auch nach Rezidiv sehr gut.
Akute schwere Nebenwirkungen waren bei Säuglingen häufiger, besonders schwere Infektionen mit notwendiger Beatmung.

Schlussfolgerung der Autoren aus der Publikation

Unsere Ergebnisse zeigen, dass eine intensive AML-Behandlung bei Säuglingen durchführbar ist. Die Nebenwirkungen lassen sich beherrschen und die Überlebensraten sind mit 79% ausgezeichnet. Dies ist teilweise auf die erneute intensive Therapie nach Rezidiv zurückzuführen.

Kommentar / Beurteilung

Die Behandlung von Säuglingen mit akuter Leukämie ist eine der größten Herausforderungen der pädiatrischen Onkologie. Frau Dr. Creutzig hat nun auf dem Meeting der American Society of Hematology im Dezember 2010 im Namen der AML-BFM-Studie berichtet, dass die Therapie der AML im Säuglingsalter mittels des AML-BFM-Protokolls zu einem 5-Jahres-Überleben von knapp 80% führt, das ereignisfreie Überleben war 47%. Dieses hervorragende Ergebnis ist einmalig in der Behandlung der Säuglings-AML und gibt Mut, die Säuglinge anhand des BFM-AML-Protokolls auch zukünftig konsequent in onkologischen Zentren zu behandeln. Die befürchteten Toxizitäten sind beherrschbar.


Autor des Berichts:

Prof. Dr. med. Karl Welte

Institution:

Medizinische Hochschule Hannover, Abteilung für Pädiatrische Hämatologie/Onkologie, 30625 Hannover

Letzte Änderung:

08.02.2011



Ergänzende Literaturreferenz/en:

  • Creutzig U, Zimmermann M, Lehrnbecher T, Graf N, Hermann J, Niemeyer CM, Reiter A, Ritter J, Dworzak M, Stary J, Reinhardt D.
    Less toxicity by optimizing chemotherapy, but not by addition of granulocyte colony-stimulating factor in children and adolescents with acute myeloid leukemia: results of AML-BFM 98.
    J Clin Oncol 2006;24:4499-4506. PMID:16983120
    [Medline]


Externe LinksExterne Links
Mul­ti­zen­tri­sche The­ra­pie­op­ti­mie­rungs­stu­die AML-BFM 2004
mehr Mehr