Onkologie, Hämatologie - Daten und Informationen
SitemapSitemap  


Melphalan und Prednison versus Melphalan, Thalidomid und Prednison als Erstlinientherapie für ältere Patienten mit multiplem Myelom - endgültige Ergebnisse der niederländischen HOVON-49-Studie

Titel des Originals:

Melphalan + Prednisone Versus Melphalan + Prednisone + Thalidomide in Induction Therapy for Multiple Myeloma in Elderly Patients: Final Analysis of the Dutch Cooperative Group HOVON 49 Study

Abstract-Nr.:

649

Jahr:

2008

Original im Internet:

Abstract

Autor/en:

P. Wijermans, M. Schaafsma, Y. van Norden, R. Ammerlaan, S. Wittebol, H. Sinnige, Sonja Zweegman, M. van Marwijk Kooi, R. van der Griend, H. Lokhorst and P. Sonneveld

Institution/en:

Haga Hospital, The Hague, Netherlands; Dept of Hematology, Medisch Spectrum Twente, Enschede, Netherlands; Dept of Trials and Statistics, HOVON, Erasmus MC, Rotterdam, Netherlands; Dept. of trials and statistics, HOVON, Erasmus MC, Rotterdam, Netherlands; Dept of Haematology, Meander Medical Center Amersfoort, Amersfoort, Netherlands; Dept of Hematology, Jeroen Bosch Ziekenhuis, Den Bosch, Netherlands; Department of Hematology, VU University Medical Center, Amsterdam, Netherlands; Dept of Hematology, Isala clinics, Zwolle, Netherlands; Dept. of Internal Medicine, Diakonessenhuis, Utrecht, Netherlands; Hematology, University Medical Center Utrecht, Utrecht, Netherlands; Dept of Hematology, Erasmus Medical Center Rotterdam

Zusammenfassung des Berichts

Erneut wurde in einer randomisierten Untersuchung die Überlegenheit von MPT gegenüber dem Alexanian-Schema bei älteren, nicht vorbehandelten Myelom-Patienten beim Ansprechen und ereignisfreien Überleben gezeigt.

Bericht über die Inhalte der Studie

Begründung, Rationale

Die Standardtherapie für ältere Patienten mit nicht vorbehandeltem Myelom war über viele Jahre die Kombination aus Melphalan und Prednison. Durch die Addition von Thalidomid - wirksam im Rezidiv der Erkankung - könnte die Initialtherapie signifikant verbessert werden.

Fragestellung der Studie

Primärer Endpunkt war das ereignisfreie Überleben (EFS); progressionsfreies Überleben (PFS), Gesamtansprechen (ORR) und Gesamtüberleben (OS) waren sekundäre Endpunkte der Studie.

Art der Studie

Randomisierte, prospektive, multizentrische Phase-III-Studie

Behandlung, Protokolle, Durchführung bzw. Methode

  • MP-Schema: Melphalan 0,25 mg/kg Tag 1-5 p.o.; Prednison 1 mg/kg Tag 1-5 p.o.
  • MPT-Schema: Melphalan 0,25 mg/kg Tag 1-5 p.o.; Prednison 1 mg/kg Tag 1-5 p.o.; Thalidomid 200 mg abs. kontinuierlich Wiederholung Tag 29 für 8 Zyklen. Im MPT-Arm: Thalidomid 50 mg nach 8 Zyklen bei Ansprechen/Plateau.

Ergebnisse, Toxizität

Bei stark nachlassender Rekrutierung (Publikation der Ergebnisse zu MPT von Palumbo et al. und Facon et al.) wurde die Studie nach 344/420 geplanten Patienten beendet.
Es zeigte sich trotz geringerer Power eine Überlegenheit beim primären Endpunkt (medianes EFS für MPT 13 Monate vs. 9 Monate) sowie beim Gesamtansprechen (62% für MPT vs. 47%); ferner zeige sich eine Überlegenheit auch hinsichtlich PFS zum Zeitpunkt 2 Jahre nach Therapiebeginn (33% für MPT vs. 19%). Dagegen gab es zwischen beiden Behandlungsarmen keine signifikante Differenz beim Gesamtüberleben: 37 Monate für MPT vs. 30 Monate (p=0,16).

Es traten mehr Nebenwirkungen im MPT-Arm auf, insbesondere auf Grund der höheren Inzidenz an Neuropathie Grad 2 und 3; andere Toxizitäten waren gleichmäßig verteilt.

Schlussfolgerung der Autoren aus der Publikation

Erneut konnte in einer randomisierten Studie eine deutliche Verbesserung des Ansprechens, der Ansprechqualität und des ereignisfreien Überlebens für die Kombination MP plus Thalidomid (bei insbesondere mehr Neurotoxizität im experimentellen Arm) gesehen werden. Das Gesamtüberleben unterschied sich nicht zwischen beiden Gruppen; möglicherweise aufgrund der hohen Patientenzahl, die bei Progression nach MP Thalidomid erhielten und der geringen statistischen Power.

Kommentar / Beurteilung

Die Dosisdichte in der Studie HOVON-49 war insgesamt sehr niedrig (vergleichsweise hohe Melphalan-Dosis und damit verbundene Hämatotoxizität). Hierdurch und durch die Beendigung der Studie nach Rekrutierung von ca. 80% der geplanten Patientenzahl sind die Ergebnisse für den experimentellen Arm (MPT) vermutlich falsch niedrig ausgefallen. Das Gesamtüberleben ist auch in dieser Studie nicht zugunsten des experimentellen Arms verlängert. Über eine Subgruppenanalyse (Altersgruppen; Zytogenetik) erfährt man zunächst nichts.


Autor des Berichts:

Dr. med. Stefan Knop

Institution:

Medizinische Klinik und Poliklinik II; Universitätsklinikum Würzburg; Klinikstraße 6-8; 97070 Würzburg

Letzte Änderung:

21.12.2008


Ergänzende Literaturreferenz/en:

  • Palumbo A, Bringhen S, Liberati AM, Caravita T, Falcone A, Callea V, Montanaro M, Ria R, Capaldi A, Zambello R, Benevolo G, Derudas D, Dore F, Cavallo F, Gay F, Falco P, Ciccone G, Musto P, Cavo M, Boccadoro M.
    Oral melphalan, prednisone, and thalidomide in elderly patients with multiple myeloma: updated results of a randomized controlled trial.
    Blood. 2008 Oct 15;112(8):3107-14. PM:18505783
    [Medline]


  • Palumbo A, Bringhen S, Caravita T, Merla E, Capparella V, Callea V, Cangialosi C, Grasso M, Rossini F, Galli M, Catalano L, Zamagni E, Petrucci MT, De Stefano V, Ceccarelli M, Ambrosini MT, Avonto I, Falco P, Ciccone G, Liberati AM, Musto P, Boccadoro M; Italian Multiple Myeloma Network, GIMEMA.
    Oral melphalan and prednisone chemotherapy plus thalidomide compared with melphalan and prednisone alone in elderly patients with multiple myeloma: randomised controlled trial.
    Lancet. 2006 Mar 11;367(9513):825-31. PM:16530576
    [Medline]


  • Facon T, Mary JY, Hulin C, Benboubker L, Attal M, Pegourie B, Renaud M, Harousseau JL, Guillerm G, Chaleteix C, Dib M, Voillat L, Maisonneuve H, Troncy J, Dorvaux V, Monconduit M, Martin C, Casassus P, Jaubert J, Jardel H, Doyen C, Kolb B, Anglaret B, Grosbois B, Yakoub-Agha I, Mathiot C, Avet-Loiseau H; Intergroupe Francophone du Myélome.
    Melphalan and prednisone plus thalidomide versus melphalan and prednisone alone or reduced-intensity autologous stem cell transplantation in elderly patients with multiple myeloma (IFM 99-06): a randomised trial.
    Lancet. 2007 Oct 6;370(9594):1209-18. PM:17920916
    [Medline]