Onkologie, Hämatologie - Daten und Informationen
SitemapSitemap  


ASH-Berichte 2007 zu Hodgkin-Lymphomen


FDG-PET zur Bestimmung residualen Tumorgewebes nach Abschluss der Chemotherapie bei Patienten mit M. Hodgkin - Ergebnisse der 2. Interimsanalyse der PET-Untersuchung im Rahmen der HD15-Studie der Deutschen Hodgkin Studiengruppe
Patienten mit PET-positivem Restbefund nach Chemotherapie haben ein höheres Rezidivrisiko als die Patienten mit PET-negativer Residualerkrankung. Nur PET-positive Patienten sollten nachbestrahlt werden.

Abstract 212  |  Volker Diehl |  Bericht vom: 18.02.2008, von: M. Kiehl |  mehr...

Doxorubicin, Vinblastin und Gemcitabin (AVG) eine neues Therapieprotkoll ohne Bleomycin für die Behandlung von Patienten im frühen Stadium eines M. Hodgin
Die Zielkriterien wurden nicht erreicht.

Abstract 214  |  David Straus |  Bericht vom: 13.02.2008, von: M. Kiehl |  mehr...

FDG-PET gesteuerte konsolidierende Strahlentherapie bei Patienten mit fortgeschrittenem M. Hodgkin und residuellen Veränderungen im CT nach Chemotherapie

Abstract 213  |  Kerry J. Savage |  Bericht vom: 13.02.2008, von: M. Kiehl |  mehr...

Langzeitverlaufskontrolle der BEACOPP-Chemotherapie (eskaliert) bei Patienten mit fortgeschrittenen Hodgkin-Lymphom. Ergebnisse der deutschen Hodgkin-Studiengruppe (HD9-Studie)
Die eskalierte BEACOPP-Therapie ist beim fortgeschrittenen Hodgkin-Lymphom signifikant besser als Kombination ABVD.

Abstract 211  |  Andreas Engert |  Bericht vom: 13.02.2008, von: M. Kiehl |  mehr...

Rituximab + ABVD verbessert das ereignisfreie Überleben bei Patienten mit klassischem M. Hodgkin in allen prognostischen Subgruppen und bei Patienten, die nach 2-3 Zyklen Therapie ein positives PET haben
In dieser Studie wurden 70 Patienten mit neu diagnostiziertem klassischen M. Hodgkin in den Stadien II-IV mit Rituximab und der Standardkombination ABVD behandelt. Nach einem medianen Follow-up von 32 Monaten war das ereignisfreie Überleben 85% und das Gesamtüberleben 98%. Im historischen Vergleich sind diese Ergebnisse besser als mit ABVD alleine, insbesondere bei den Patienten, die nach 2-3 Zyklen noch ein positives PET hatten.

Abstract 215  *Highlight* |  Amanda R. Wedgwood |  Bericht vom: 21.12.2007, von: M. Witzens-Harig |  mehr...