Onkologie, Hämatologie - Daten und Informationen
SitemapSitemap  


ASH - 2003 - News zum Morbus Hodgkin


Risikoadaptierte Hochdosischemotherapie mit ASZT bei Patienten mit rezidiviertem und refraktärem Morbus Hodgkin: Eine intent-to-treat Analyse
Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem M. Hodgkin wurden je nach Vorliegen von Risikofaktoren (RF) einer Hochdosistherapie unterschiedlicher Intensität zugeführt. Das ereignisfreie Überleben der 3 Patientengruppen (0-3 RF) beträgt 70%, 46% und 45%.

Abstract 403 |  Craig H. Moskowitz |  Bericht vom: 07.01.2004,  von: M. Hentrich  |  mehr...

Therapie neu diagnostizierter Hodgkin-Lymphom-Patienten mit Rituximab + ABVD: eine neue Therapie-Kombination, die auf Krebszellen und das Microenvironment zielt
Die Kombination von Rituximab und ABVD führte bei Patienten mit Hodgkin Lymphom in der Primärtherapie zu einem ereignisfreien Überleben (EFS) nach 3-Jahren von 83%, mutmaßlich über eine B-Zell-Depletion des Reed-Sternberg-Microenvironments.

Abstract 83 |  Anas Younes |  Bericht vom: 12.12.2003,  von: M. Hentrich  |  mehr...

Autologe hämatopoetische Zelltransplantation für Patienten mit chemotherapie-refraktärem M. Hodgkin
Patienten mit chemotherapie-refraktärem M. Hodgkin können eine dauerhafte Remission durch eine autologe hämatopoetische Transplantation erreichen und sollten von dieser Therapie nicht auf Grund der Chemorefraktärität ausgeschlossen werden.

Abstract 404 |  Henry C. Fung |  Bericht vom: 10.12.2003,  von: M. Schlemmer  |  mehr...

Ergebnisse der 3. Interimsanalyse der HD-12 Studie der DHSG: 8 Zyklen eskaliertes BEACOPP versus 4x BEACOPP eskaliert und 4x BEACOPP basis mit oder ohne zusätzliche Strahlentherapie bei Patienten mit fortgeschrittenem Hodgkin-Lymphom
Nach einer medianen Nachbeobachtungszeit von 24 Monaten ergeben sich zwischen 8 Zyklen BEACOPP eskaliert und 4 Zyklen BEACOPP eskaliert + 4 Zyklen BEACOPP basis keine signifikanten Unterschiede in Bezug auf FFTF und Gesamtüberleben.

Abstract 85 |  Volker Diehl |  Bericht vom: 10.12.2003,  von: M. Hentrich  |  mehr...

Randomisierter Vergleich zwischen ABVD und 2 anderen Polychemotherapie-Protokollen in der Behandlung des Morbus Hodgkin in fortgeschrittenen Stadien. Erste Ergebnisse der Studie UKLG LY09 (ISRCTN 97144519)
Die vorliegende Studie zeigt bei Patienten mit fortgeschrittenem Hodgkin-Lymphom keine signifikanten Unterschiede in Bezug auf progressionsfreies und Gesamtüberleben zwischen ABVD und anderen Polychemotherapie-Regimen.

Abstract 84 |  Peter M. Johnson |  Bericht vom: 10.12.2003,  von: M. Hentrich  |  mehr...

Randomisierter Phase-III-Vergleich zwischen ABVD mit oder ohne Strahlentherapie bei Patienten mit Hodgkin-Lymphom in frühen Stadien: HD-6-Studie der "National Cancer Institute of Canada Clinical Trials Group" (ECOG Studie JHD06)
Patienten mit M. Hodgkin in frühen Stadien, die nur mit ABVD behandelt wurden, zeigen ein signifikant schlechteres progressionsfreies Überleben als diejenigen, die eine Bestrahlung erhielten. Daten zur Langzeit-Toxizität stehen noch aus.

Abstract 81 |  Ralph Meyer |  Bericht vom: 09.12.2003,  von: M. Hentrich  |  mehr...

ASH-Report 2003
Aktuelle Berichte vom ASH 2003 Annual Meeting. Dieser Service wird gefördert durch:
mehr