Onkologie, Hämatologie - Daten und Informationen
SitemapSitemap  


Multimodale Behandlungskonzepte bei malignen Pleuramesotheliomen

Autor/en: J.T. Hartmann, C. Bokemeyer
Letzte Änderung: 10.12.2002

Aufgrund der unbefriedigenden Ergebnisse der zuvor ausgeführten Behandlungen, wurde versucht, kombinierte Therapiemodalitäten, allesamt mit dem Bestandteil einer primären operativen Resektion des Pleuramesothelioms mit einer adjuvanten Therapie einzusetzen. Der Versuch, durch kombinierte Therapieansätze eine Verbesserung zu erzielen, basierte auf der Beobachtung von chirurgischen Serien, bei denen eine Pneumonektomie gegenüber einer Pleurektomie keinen Überlebensvorteil erbrachte, die Pleurektomie zwar in etwa 80% der auftretenden Fälle durchführbar war, aber 78% der operierten Patienten Tumorresiduen nach der Operation aufwiesen. Andere Zentren blieben bei einem radikalen operativen Vorgehen mit extrapleuraler Pneumonektomie.

Im einzelnen wurden folgende kombinierte Therapieansätze geprüft:

  • Pleurektomie und intraoperative Brachytherapie plus postoperative Bestrahlung
  • Pleurektomie und intrapleurale Chemotherapie mit oder ohne postoperative Chemotherapie
  • extrapleurale Pneumonektomie mit intravenöser Chemo- und postoperativer Radiotherapie
  • Operation mit intraoperativer und postoperativer adjuvanter Therapie
  • Intrapleurale photodynamische Therapie

Zusammenfassend kann man zum heutigen Zeitpunkt sagen, dass die Behandlungsresultate relativ enttäuschend sind. Neben einer gesteigerten Morbiditätsrate liegen die medianen Überlebenszeiten im Durchschnitt nicht über denen nach alleiniger operativer Resektion des Pleuramesothelioms, wobei in einigen Studien mediane Überlebensraten von 21 Monaten erzielt worden sind [Lee TT 2002] [ Hilaris BS 1984]. Diese Ergebnisse sind häufig auf die Selektion von Studienpatienten zurückzuführen. So sind möglicherweise auch die Resultate einer nicht randomisierten Untersuchung zu interpretieren, in der eine mediane Überlebenszeit von 13 Monaten für Patienten, die eine multimodale Behandlung gegenüber 7 Monaten für Patienten mit bester supportiver Behandlung erhielten, zu interpretieren [Calavrezos A 1988].

Literaturreferenzen:

  • Calavrezos A, Koschel G, Husselmann H.
    Malignant mesothelioma of the pleura.
    Klin Wochenschr 1988;66:607-35. PM:3210656
    [Medline]


  • Hilaris BS, Nori D, Kwong E, Kutcher GJ, Martini N.
    Pleurectomy and intraoperative brachytherapy and postoperative radiation in the treatment of malignant pleural mesothelioma.
    Int J Radiat Oncol Biol Phys 1984;10:325. PM:6706729
    [Medline]


  • Lee TT, Everett DL, Shu HK, Jahan TM, Roach M 3rd, Speight JL, Cameron RB, Phillips TL, Chan A, Jablons DM.
    Radical pleurectomy/decortication and intraoperative radiotherapy followed by conformal radiation with or without chemotherapy for malignant pleural mesothelioma.
    J Thorac Cardiovasc Surg 2002;124:1183-9.


Aktuelle Berichte vom 58th
ASH Annual Meeting 2016,
San Diego, Kalifornien, USA [Mehr]
2016 ASCO Annual Meeting - aktuelle Berichte. Dieser Service wird gefördert durch:
mehr 
[Mehr]