Onkologie, Hämatologie - Daten und Informationen
SitemapSitemap  


Therapie des invasiven Mammakarzinoms im Stadium I-III: Präoperative (primäre, neoadjuvante) systemische Therapie

Autor/en: A.C. Regierer, K. Possinger
Letzte Änderung: 17.10.2005

Das Ziel der präoperativen Therapie besteht in der Reduktion der lokalen Tumormasse in Brust und Axilla zur Verbesserung der operativen Möglichkeiten (Ermöglichung von BET oder MRM). Das Erreichen einer kompletten pathologischen Tumorremission in Brust und Axilla wird angestrebt.
Außerdem ermöglicht die präoperative Therapie Einblicke in die Tumorbiologie und deren Veränderung unter medikamentöser Behandlung sowie eine Evaluierung optimal wirksamer perioperativer Behandlungsverfahren (In-vivo-Sensibilitätstestung).

Die neoadjuvante Therapie ist indiziert beim inflammatorischen Mammakarzinom und bei lokal weit fortgeschrittenen Karzinomen. Bei primär operablen Karzinomen sollte sie nur im Rahmen klinischer Studien erfolgen.

Bei ONKODIN publiziert in Kooperation mit "Deutscher Ärzte-Verlag"; Publikation als Buch: Deutscher Ärzte-Verlag  Deutscher Ärzte-Verlag
[Mehr]
Aktuelle Berichte vom 58th
ASH Annual Meeting 2016,
San Diego, Kalifornien, USA [Mehr]
2016 ASCO Annual Meeting - aktuelle Berichte. Dieser Service wird gefördert durch:
mehr 
[Mehr]